Klinikum Ingolstadt GmbH

Das Klinikum Ingolstadt ist zusammen
mit den acht Berufsfachschulen
am Berufsbildungszentrum Gesundheit
Ingolstadt einer der größten Ausbildungsbetriebe
in der Region. Eine
wesentliche Aufgabe ist es, die theoretische
Ausbildung mit der praktischen
zu verknüpfen. Auszubildende werden
im Klinikum Ingolstadt ernst genommen,
voll in das Team integriert und
von diesem unterstützt. Die sich dynamisch
entwickelnde Großklinik bietet
vielfältige Karrieremöglichkeiten. Ob
Studenten, Schulabgänger oder Praktikanten
– im Klinikum Ingolstadt sind
alle Berufseinsteiger willkommen.

Stimmen aus dem Unternehmen


Als Koch steht mir nach der Ausbildung die Welt offen! Ich koche seit meiner Kindheit sehr gerne. Mich faszinierte schon immer die vielfältige Welt der Gewürze sowie die verschiedenen Esskulturen. Mein Praktikum in der Küche des Klinikum Ingolstadt hat mich endgültig bestärkt eine Ausbildung zum Koch zu beginnen. Nun bin ich bereits im 3. Ausbildungsjahr und ich habe meine Entscheidung nicht bereut. Die Tätigkeiten in einer Krankenhausküche sind sehr vielseitig und abwechslungsreich. Während der Ausbildung sind wir Azubis in der Privatküche, in der Großküche, in der kalten Küche, in der Diätküche und an der Vital-Theke unserer Personalkantine eingesetzt. Zudem betreibt unser Haus das öffentliche Restaurant „Café Level 21“ in welchem wir á la Carte kochen dürfen. Regelmäßig bewirten wir auch Tagungen oder präsentieren ein Buffet bei großen Veranstaltungen. Ein typischer Tag in der Küche sieht so aus, dass man mit Mise en Place-Tätigkeiten beginnt, das heißt man bereitet seinen Arbeitsplatz vor. Danach werden die Zutaten wie Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch für die Gerichte zubereitet. Hygiene spielt dabei eine sehr große Rolle. Am meisten Freude habe ich, wenn ich die Feinschmeckerteller für das Abendessen von Patienten selbstständig anrichten und garnieren darf. Ich schätze den freundlichen Umgang im Küchenteam. Die Kollegen haben stets ein offenes Ohr für meine Fragen. Wir sind mehrere Azubis, so dass wir uns auch gegenseitig austauschen und weiterhelfen können. Als Koch steht mir nach der Ausbildung die Welt offen. Ich kann international tätig werden. Das gefällt mir.


Das gefällt mir am Besten: Vor einem Problem stehen und die richtige Lösung finden. Auf das Klinikum und die Ausbildung zum Fachinformatiker bin ich durch eine Freundin vom Berufsbildungszentrum Ingolstadt aufmerksam geworden. In meinen ersten Wochen im Klinikum habe ich bereits einiges, vor allem zum Thema Netzwerk, gelernt und miterlebt: Netzwerkdosen patchen, Zebra-Drucker, auf denen die Laboretiketten gedruckt werden, neu kalibrieren und zurücksetzen, Festplatten und PCs austauschen, Back-Ups sichern und vieles mehr. Generell unterstütze ich das Helpdesk und übernehme Support-Aufgaben für das Klinikum und das BBZ. Bei Fragen oder neuen Problemen kann ich mich immer an meine Kollegen wenden und werde nicht alleine gelassen. An meiner Arbeit gefällt mir am meisten der Kontakt zu den anderen Mitarbeitern und dass ich verschiedene Bereiche kennenlerne. Durch meine Arbeit bin ich viel im Haus unterwegs und kann bereits viele Probleme alleine erledigen. Das gefällt mir am meisten: Vor einem Problem stehen und die richtige Lösung finden! Zum Teil habe ich mir meine Aufgaben während meiner Ausbildung schon so vorgestellt, ich hoffe aber auch, dass ich noch tiefere Einblicke in die Netzwerktechnik bekomme. Dazu muss das Thema aber auch in der Berufsschule noch mehr aufgegriffen werden, um hier tiefer in die Praxis einzusteigen. Mich persönlich interessiert auch sehr das Programmieren, vor allem die Website-Programmierung. Über die verschiedenen Programmiersprachen informiere ich mich viel im Internet und möchte auch gerne noch in meiner Arbeit mehr darüber lernen. Ich bereue nach wie vor nicht, mich für diese Ausbildung im Klinikum Ingolstadt entschieden zu haben.

Ansprechpartner

Michaela Walthier
Personalreferentin
E-Mail: michaela.walthier@klinikum-ingolstadt.de
Telefon: 0841 8801152

Klinikum Ingolstadt GmbH

Hier siehst du, welche Ausbildungsberufe und Studiengänge dieses Unternehmen anbietet.

Fachinformatiker/-in für Systemintegration

Sie beschäftigen sich in diesem Bereich typischerweise mit Rechenzentren, Netzwerken, Client/Server-Systemen, Festnetzen, Funknetzen, aber auch das Thema Sicherheit (Firewalls, Verschlüsselung etc.) spielt ein Rolle.

Die Aufgaben umfassen unter anderem:
- Entwicklung von Hardware und Software
- Aufbau größerer Informations- und Kommunikationssysteme
- Installieren von Mehrbenutzer- und Großrechnersystemen
- den Benutzern Service und Information zur EDV bieten und bei Anwendungsproblemen helfen

Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung

Sie sind in erster Linie für Informations- und Kommunikationssysteme (IuK-Systeme) bzw. für Multimedia verantwortlich.

Die Aufgaben umfassen unter anderem:
Entwicklung neuer kundenspezifischer IuK-Systeme
Erweiterung und Anpassung bestehender Geräte und Computerprogramme oder deren Neueinführung
Bereitstellung von kaufmännischer, technischer, mathematisch-wissenschaftlicher Information und Kommunikation
Testung, Sicherstellung und Fehlerbehebung der Funktionsfähigkeit von Geräten und Programmen
Beratung und Schulung von Benutzern

Kaufmann/-frau für Büromanagement

Während ihrer Ausbildungszeit lernen Sie z. B. unsere Buchhaltung, Finanzabteilung, Personalabteilung, Einkauf, Controlling und Qualitätsmanagement kennen.
- kaufmännisch-verwaltende und organisatorische Tätigkeiten
z.B. Aufträge bearbeiten, Material bestellen, Lagerbestände überwachen, Personalakten führen, Belege erfassen, usw.
- Sekretariats- und Assistenztätigkeiten
z.B. Terminkoordination, Postbearbeitung, Statistiken und Präsentationen erstellen, Meetings organisieren, Protokolle führen, Bearbeitung des Schriftverkehrs, usw.

Koch / Köchin

- Zubereitung von kalten und warmen Speisen sowie von Desserts
- anspruchsvolles Anrichten der fertigen Gerichte
- Planung von Menüfolgen
- Einhaltung von Hygienevorschriften
- Fachgerechte Lagerung der Lebensmittel
- Mitarbeit bei der Speisenausgabe in unserer Kantine und im Cafe Level 21

Medizinische/-r Fachangestellte/-r

Als medizinische Fachangestellte lernen Sie in jeder Situation den Überblick zu behalten und so für einen reibungslosen Ablauf in der Klinik zu sorgen.
- Empfang, Betreuung und Beratung von Patienten
- Organisation der Arztsprechstunde
- Vorbereitung der Untersuchungsräume
- Assistenz bei ärztlicher Diagnostik und Therapie
- Vorbereitung von Spritzen
- Blutentnahmen
- Durchführung von Laboruntersuchungen
- Versorgung von Wunden und Anlegen von Verbände
- Umgang mit Arzneimitteln, Impfstoffen, Heil- u. Hilfsmitteln
- Führung der Patientenkarteien
- Ausstellung von Rezepten, Überweisungen und Bescheinigungen
- Materialbestellung und -verwaltung
- Abrechnung der Leistungen mit den Krankenkassen

Diese Ausbildungsberufe findest du auch hier