Wolf Anlagen-Technik GmbH & Co. KG

WOLF Produkte drehen sich alle um das Thema Luft und finden sich überall dort, wo perfekt aufbereitetes Klima benötigt wird.
Egal ob keimfreie Lüftung im Operationssaal, staubfreie Bedingungen in der Lackieranlage oder perfekt befeuchteter Hopfen im Erntebetrieb - wir sorgen für ideale Bedingungen.

Von Forschung und Entwicklung über Planung, Konstruktion, Fertigung bis hin zur Montage und Kundendienst liegt bei WOLF alles in einer Hand.
Planung und Konstruktion erfolgen ausschließlich im Hause.

Derzeit beschäftigt das Unternehmen rund 330 Mitarbeiter, davon 29 Auszubildende. Damit zählt WOLF, mit einer Ausbildungsquote von ca. 9 %, zu den größten und bekanntesten Ausbildungsbetrieben im Landkreis Pfaffenhofen.

Praktikum

Beginn: 20.05.2019

Ende: 19.05.2020

Ansprechpartner

Frau Susanne Wonneberger
Assistenz der Geschäftsführung
E-Mail: susanne.wonneberger@wolf-geisenfel.de
Telefon: 08452 99-110

Wolf Anlagen-Technik GmbH & Co. KG

Hier siehst du, welche Ausbildungsberufe und Studiengänge dieses Unternehmen anbietet.

Elektroniker/-in für Betriebstechnik

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Ausbilder: Andreas Rottler

Berufsschule: Pfaffenhofen an der Ilm
Aufgaben:
- mechanische Grundausbildung am Schraubstock; Feilen, Messen, Kontrollieren
- Installation, Wartung und Reparatur von elektrischen Betriebs-, Produktions- und Verfahrensanlagen, von Schalt- und Steueranlagen sowie Anlagen der Energieversorgung
- Einrichtungen der Kommunikations- und Beleuchtungstechnik
- Installation von Leitungsführungssystemen, Energie- und Informationsleitungen
- elektrische Ausrüstung von Maschinen mit dazugehörigen Automatisierungssystemen
- Programmierung, Konfiguration und Prüfung von Systemen und Sicherheitseinrichtungen
- Aufbau, Verdrahtung und Prüfung von Schalt- und Steueranlagen

Die Ausbildung wird begleitet vom wöchentlichen Werkstattunterricht in Fachtheorie.

Fachinformatiker/-in für Systemintegration

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Ausbilder: Josef Forsthofer

Berufsschule: Ingolstadt

Aufgaben:
- Konzipierung und Realisierung komplexer Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik durch Integration von Hard- und Softwarekomponenten
- Installation und Konfiguration vernetzter informations- und telekommunikationstechnischer Systeme
- Inbetriebnahme von Systemen der Informations- und Telekommunikationstechnik im Betrieb
- Einsetzung von Methoden der Projektplanung, -durchführung und -kontrolle
- Behebung von Störungen durch den Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen
- Administration informations- und telekommunikationstechnischer Systeme
- Präsentation von Systemlösungen
- Beratung und Schulung von Nutzern

Industriekaufmann/-frau

Ausbildungsdauer:
3 Jahre nach Mittelschulabschluss;
2,5 Jahre nach Wirtschaftsschule oder Realschule
Ausbilder: Frau Susanne Wonneberger

Berufsschule: Pfaffenhofen an der Ilm
Aufgaben:
- Erstellen von Angeboten, Auftragsbestätigungen, Lieferscheinen, Rechnungen, Provisionsberechnungen
- Beförderungsarten, Ausfüllen von Frachtbriefen
- Verfolgen von Zahlungszielen, Mahnwesen, Abwicklung von Zahlungsvorgängen, Kontieren von Belegen, Buchung auf Konten
- Beschreibung und Ermittlung der Entgeltregelungen in der Lohnbuchhaltung, Personalrichtlinien, Personalbeschaffung und Personalauswahl
- Arbeitsvorbereitung, Fertigungsplanung und -steuerung, Vor- und Nachkalkulation, Materialdisposition
- Ausfertigen von Bestellungen, Bezugsquellenermittlung, Terminüberwachung, Prüfung von Eingangsrechnungen
- Warenannahme, Lagerhaltung, Lagerorganisation

Industriemechaniker/-in

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Ausbilder: Stefan Niedermeier

Berufsschule: Pfaffenhofen an der Ilm
Aufgaben:
- mechanische Grundausbildung am Schraubstock;
- Feilen, Messen, Kontrollieren
- Werkzeugmaschinenausbildung (spanabhebend);,
- Drehen, Fräsen, Hobeln, Schleifen
- mechanischer und elektrischer Systemaufbau von Pneumatikregelungen
- Einführung in die Schweißtechnik
- Montage von Halbfertigteilen
- Blechbearbeitung (spanlos)
- Scheren, Stanzen, Abkanten, Runden, sonstige Verformungen
- Einführung in die CNC-Technik (Bearbeitungsmaschinen)

Die Ausbildung wird begleitet vom wöchentlichen Werkstattunterricht in Fachtheorie.

Maschinen- und Anlagenführer/-in

Ausbildungsdauer: 2 Jahre
zum Industriemechaniker weitere 1,5 Jahre

Ausbilder: Stefan Niedermeier

Berufsschule: Pfaffenhofen an der Ilm
Aufgaben:
- Zuordnen und Handhaben von Werk-, Betriebs- und Hilfsstoffen
- betriebliche und technische Kommunikation
- Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen
- Prüfung von branchenspezifischen Fertigungstechniken
- Bohren, Spanen, Umformen (Metall)
- Steuerungs- und Regeltechnik
- Einrichten und Bedienen von Maschinen und Anlagen
- Steuerung des Materialflusses
- Wartung und Inspektion von Maschinen und Anlagen
- Durchführung von qualitätssichernden Maßnahmen
- Dokumentation von Produktionsdaten

Mechatroniker/-in für Kältetechnik

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Ausbilder: Manfred Gröber

Berufsschule: Lindau (Bodensee)

Aufgaben:
- Montieren und Inbetriebnahme von Anlagen, Systemen und Komponenten der Kälte- und Klimatechnik
- Installieren elektrotechnischer und elektronischer Anlagenteile, Durchführen von Dämm-, Korrosions- und Brandschutzmaßnahmen
- Programmieren von Mess- Steuerungs- und Regelungseinrichtungen
- Durchführen von Funktions- und Sicherheitsprüfungen
- Instandhalten von Anlagen, Systemen und Komponenten der Kälte- und Klimatechnik
- Optimieren von Kälte- und Klimaanlagen nach ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten
- Demontieren von Anlagen, Systemen und Komponenten der Kälte- und Klimatechnik
- Zuführen von Kältemittel, Kühlmittel und Kältemaschinenöle der Wiederverwendung oder umweltgerechten Entsorgung

Technische/-r Produktdesigner/-in Fachrichtung: Maschinen− und Anlagenkonstruktion

Fachrichtung

Maschinen- und Anlagenkonstruktion

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Ausbilder: Viktor Richtsfeld

Berufsschule: Wasserburg am Inn
Aufgaben:
- Einzelteile, Baugruppen sowie Anlagen in allen Details mit 3D-CAD-Systemen als Datenmodelle funktions- und montagegerecht entwickeln, konstruieren, gestalten und darstellen, dabei geeignete Werkstoffe, Halbzeuge und Normteile auswählen und Kundenwünsche berücksichtigen
- alle notwendigen Berechnungen durchführen, Grundlagen der Steuerungs- und Elektrotechnik berücksichtigen
- Maschinenelemente im Konstruktionsprozess auswählen
- Konstruktionsdetaillierungen durchführen
- wirtschaftliche und qualitätssichernde Aspekte bei Arbeiten einbeziehen
- Testläufe durchführen, Anpassungen und Korrekturen an Konstruktionen vornehmen
- aus Datenmodellen technische Dokumentationen erstellen
- Fertigungsunterlagen, Stücklisten, Normlisten erstellen
- technische Daten pflegen und verwalten
- Vorgehen mit den beteiligten Betriebsabteilungen koordinieren
- Arbeitsergebnisse präsentieren

Diese Ausbildungsberufe findest du auch hier

Mechatroniker/-in für Kältetechnik

Technische/-r Produktdesigner/-in Fachrichtung: Maschinen− und Anlagenkonstruktion