ZBV Oberbayern

Zahnärztlicher Bezirksverband Oberbayern (KdöR) ist die Interessenvertretung von über 3.400 oberbayerischen Zahnärzten/-innen gemeinsam mit den Ingolstädter Zahnärzten/-innen.

Ansprechpartner

Dr. med. d Johannes Plank
Obmann der Ingolstädter Zahnärzteschaft
E-Mail: info@zahnarzt-ingolstadt.com
Telefon: 0841 84754

ZBV Oberbayern

Hier siehst du, welche Ausbildungsberufe und Studiengänge dieses Unternehmen anbietet.

Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r

Ein Zahnmedizinischer Fachangestellter (ZFA) hat die Aufgabe, dem Zahnarzt bei der Behandlung von Patienten und bei der Praxisorganisation zu assistieren.

Grundsätzlich ist keine qualifizierende Vorbildung zur Ausbildung notwendig. Bevorzugt werden jedoch Bewerber mit qualifiziertem Hauptschulabschluss oder besser.

Die Ausbildung richtet sich nach der Verordnung über die Berufsausbildung zur/zum Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA). Die Kenntnisse werden in einem dualen System an der Berufsschule und in der Zahnarztpraxis vermittelt. Die Ausbildungszeit beträgt drei Jahre, kann jedoch um bis zu einem Jahr verkürzt werden. In Deutschland ist grundsätzlich jede Zahnarztpraxis zur Ausbildung berechtigt. Im Jahr 2011 bildeten rund 41 % der Zahnarztpraxen aus.
Im Rahmen der Ausbildung werden Kenntnisse vermittelt über
• Grundkenntnisse des Abrechnungswesens,
• Durchführen von Arbeiten im Zahnarztlabor,
• Maßnahmen der Arbeits- und Praxishygiene,
• den Arbeits- und Umweltschutz,
• Umgang mit Arznei- und Heilmitteln,
• Umgang mit Bestimmungen der Sozialgesetzgebung und
• Datenschutz, Datenverarbeitung und Datensicherheit,
• das Gesundheitswesen und die Zahnarztpraxis,
• Informations- und Kommunikationssysteme,
• Grundkenntnisse über Krankheiten, Anatomie, Physiologie und Pathologie,
• medizinische Fachbegriffe,
• Betreuung von Patienten,
• Anwendung und Pflege medizinischer Geräte und Instrumente,
• Praxisabläufe,
• Durchführung von Prophylaxe-Maßnahmen,
• Anwendung von Röntgenstrahlen,
• Hilfeleistungen bei Zwischenfällen.