Johann Dettendorfer Spedition Ferntrans GmbH & Co. KG

Die Johann Dettendorfer Spedition Ferntrans GmbH & Co. KG ist ein mittelständisches Speditionsunternehmen mit Hauptsitz in Nußdorf am Inn. 1825 wurde Dettendorfer in die Gewerberolle eingetragen und eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte nahm ihren Lauf. Bis heute hat es das Unternehmen verstanden, sich kontinuierlich dem Wandel anzupassen.
Mit anspruchsvollen Lösungen für Komplett- und Teilladungsverkehre hat sich die Spedition Dettendorfer einen Namen gemacht. Für zahlreiche Kunden in der Stahl-, Papier-, Holz-, Getränke- und Autoindustrie werden mit spezifischem Ladeequipment individuelle Konzepte entwickelt. Auch in der Logistik ist Dettendorfer mit innovativen Lagerlösungen seit Jahren tätig. Die Dettendorfer Gruppe beschäftigt an 12 Standorten in Europa rund 580 Mitarbeiter.
Bereits jetzt sucht die Johann Dettendorfer Spedition motivierten Nachwuchs für nachfolgende Ausbildungsberufe.

Stimmen aus dem Unternehmen


"Ich wurde schon zum Ausbildungsstart herzlich kollegial aufgenommen und professionell in die Unternehmens-Familie eingebettet. So freue ich mich auf meine weiteren Aufgaben in einem bodenständigen und innovativen Betrieb mit Herz und Zukunft." (Vitus - Auszubildender zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung)

Praktikum

Beginn: 01.04.2019

Ende: 31.03.2020

Ansprechpartner

Frau Veronika Herrmann
Sekretariat Geschäftsleitung / Ausbildungsbeauftragte
E-Mail: herrmann@dettendorfer.de
Telefon: 08034/3000-663

Johann Dettendorfer Spedition Ferntrans GmbH & Co. KG

Hier siehst du, welche Ausbildungsberufe und Studiengänge dieses Unternehmen anbietet.

Berufskraftfahrer/-in

Berufskraftfahrer/innen im Bereich Güterverkehr transportieren mit Lkws Güter aller Art. Während das Fahrzeug beladen wird, prüfen sie die Frachtpapiere. Sie achten darauf, dass der Transportraum bestmöglich ausgenutzt wird. Ist die Ladung gesichert, wird die eigentliche Fahrt angetreten. Beim Empfänger angekommen, lassen sie sich den Empfang der Lieferung bestätigen und überwachen das Ausladen. Unter Umständen nehmen sie direkt am Zielort eine neue Ladung auf, denn Leerfahrten sind teuer und es gilt sie zu vermeiden.
Sie ergreifen Maßnahmen zur Sicherheit und zum Gesundheitsschutz bei der Arbeit. Ebenfalls ergreifen Sie Maßnahmen zum Umweltschutz und dokumentieren ihre Leistungen.

Dauer der Ausbildung:
3 Jahre – die Ausbildung findet im Betrieb und in der Berufsschule im Blockunterricht in Mindelheim statt

Fachinformatiker/-in Fachrichtung: Systemintegration

Fachinformatiker/innen setzen fachspezifische Anforderungen in komplexe Hard- und Softwaresysteme um. Sie analysieren, planen und realisieren informations- und telekommunikationstechnische Systeme. Fachinformatiker\innen führen neue oder modifizierte Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik ein. Kunden und Benutzern stehen sie für die fachliche Beratung, Betreuung und Schulung zur Verfügung.
Typische Einsatzgebiete in der Fachrichtung Systemintegration sind zum Beispiel Rechenzentren, Netzwerke, Client/Server-Systeme, Festnetze oder Funknetze.

Dauer der Ausbildung:
3 Jahre – die Ausbildung findet im Betrieb und in der Berufsschule im Blockunterricht in Traunstein statt

Kaufmann/-frau für Büromanagement

Kaufleute für Büromanagement sind Fachleute für Textgestaltung und Kommunikationsübermittlung. Am Rechner erledigen sie den Schriftverkehr, erstellen Statistiken und Dateien. Weiterhin führen sie Terminkalender sowie Urlaubslisten und bereiten Reisen und Besprechungen vor. Auch die Bearbeitung des Posteingangs und -ausgangs, die Kundenbetreuung und Bereiche der Personalverwaltung fallen in ihren Aufgabenbereich. Ferner sind sie mit Aufgaben des Rechnungswesens betraut. Sie kontrollieren z.B. Rechnungen und begleichen diese. Darüber hinaus buchen sie Kontierungsfälle aller Art oder führen Kostenrechnungen durch. Außerdem assistieren sie bei Verkaufsgesprächen, Tagungen und Seminaren.

Dauer der Ausbildung:
3 Jahre – die Ausbildung findet im Betrieb und in der Berufsschule in Rosenheim statt

Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung

Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung sind Kaufleute des nationalen und internationalen Güterverkehrs. Sie sind in Unternehmen tätig, die den Transport von Gütern und sonstige logistische Dienstleistungen planen, organisieren, steuern, überwachen und abwickeln. Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung arbeiten vor allem in den Bereichen Leistungserstellung, Auftragsabwicklung und Absatz. Sie nehmen ihre Aufgaben im Rahmen betrieblicher Anweisungen und der maßgebenden Rechtsvorschriften selbstständig wahr und treffen Vereinbarungen mit Geschäftspartnern.

Dauer der Ausbildung:
3 Jahre – die Ausbildung findet im Betrieb und in der Berufsschule in München statt

KFZ-Mechatroniker/in für Nutzfahrzeuge

Kraftfahrzeugmechatroniker/innen mit dem Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik warten und reparieren Lkws, Omnibusse, Bau- oder Stadtreinigungsfahrzeuge. Sie überprüfen die fahrzeugtechnischen Systeme sowie An- und Aufbauten, nehmen diese in oder außer Betrieb und führen Instandsetzungen und Ausrüstungen mit Zusatzsystemen und Sonderausstattungen durch.

Dauer der Ausbildung:
3,5 Jahre – die Ausbildung findet im Betrieb und in der Berufsschule im Blockunterricht in Wasserburg statt

Diese Ausbildungsberufe findest du auch hier

Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung

KFZ-Mechatroniker/in für Nutzfahrzeuge